Sie sind hier: Aktuelles » Wasserwacht Koberbachtalsperre eröffnet ihr Ausbildungsjahr

Wasserwacht Koberbachtalsperre eröffnet ihr Ausbildungsjahr

Rotes Kreuz ruft zum Sammeln von alten KFZ-Verbandkästen auf

Foto: Anna-Lena, Thessa und Julius vom DRK bei der jüngsten Fortbildung im Katastrophenschutzzentrum. Abgelaufene KFZ-Verbandkästen sind hier wertvolle Helfer.

Die ehrenamtlichen Helfer der DRK-Wasserwacht sind am vergangenen Wochenende ins neue Ausbildungsjahr gestartet. Im Anschluss an das reguläre Schwimmtraining im WEBALU Hallen- und Freibad absolvierten rund 20 Ersthelfer und Sanitäter eine Fortbildung rund um die Themen Eigenschutz, lebensrettende Sofortmaßnahmen und das Absetzen des Notrufes. Ziel ist es, die Einsatzkräfte unterschiedlichsten Alters und verschiedenster Nationen fit für den Ernstfall zu machen. Dutzende Aus- und Fortbildungstermine sind dazu für das neue Jahr angesetzt. 2017 absolvierten allein die Kameraden von der Koberbachtalsperre 7.282 Aus- und Weiterbildungsstunden.

Damit der DRK-Kreisverband Zwickauer Land e.V. jedoch seinen gesteckten Ausbildungszielen nachkommen kann, wird auch die Bevölkerung um Hilfe gebeten. Das Rote Kreuz sammelt permanent ausgedientes Verbandmaterial sowie abgelaufene KFZ-Verbandkästen. „Dieses wertvolle, wenn auch verfallene Material eignet sich perfekt für unsere Erste-Hilfe-Ausbildungen“, erklärt Thomas Schreiber vom DRK der gut weiß, dass diese „Rohstoffe“ allzu oft im Hausmüll landen. Abgegeben werden können die Materialien unter anderem an der Stadtinformation im Werdauer Rathaus sowie in den Sozialmärkten des DRK-Kreisverbandes Zwickauer Land e.V. in Crimmitschau und Werdau. Sind größere Mengen angefallen, beispielsweise in Autohäusern oder Speditionen, können diese auch gern abgeholt werden. Erreichbar ist die DRK-Wasserwacht unter 0174 / 7275595. Die Kompressen, Dreiecktücher und Verbände werden sortiert und dann den einzelnen Lehrgängen in der Region zugeführt.

23. Januar 2018 18:33 Uhr. Alter: 29 Tage