Sie sind hier: Aktuelles » Vier Wasserrettungsgruppen erhalten neue Fahrzeuge

Vier Wasserrettungsgruppen erhalten neue Fahrzeuge

Neue Sonderfahrzeuge lösen die 20 Jahre alten ab und erhöhen den Einsatzwert

Einsatzwerterhöhung durch neue Fahrzeuge für die Wasserrettungsgruppen des Freistaates Sachsen.de.
Heute konnten die DRK Wasserwacht Chemnitz, die Wasserrettungsgruppe Weißeritztal, die DLRG Bezirk Görlitz e.V. und die DLRG Bezirk Leipzig e.V. die neuen Katastrophenschutzfahrzeuge in Dienst stellen. Die Fahrzeuge auf Basis Ford Ranger XL wurden von der Sachsengarage Dresden geliefert und von der Firma Müller Fahrzeugbau ausgebaut.

"Die vier Katastrophenschutz-Wasserrettungsgruppen in Sachsen erhalten vom Freistaat neue Mannschaftstransportwagen (MTW). Sie ersetzen in Chemnitz, Freital, Leipzig und Görlitz bisher genutzte Kommandowagen von 1997. Je ein MTW steht zukünftig dem Wasserrettungstrupp (1/4) zur Beförderung, als Bootstrailer- Zugfahrzeug sowie zur Warnung der Bevölkerung zur Verfügung. Auch dient dieser im Gefahrengebiet als Rückzugsicherung. Die geländegängigen Ford Ranger XL verfügen über einen 118-kW-Dieselmotor samt zuschalt- und untersetzbaren Allradantrieb. Eine All-Terrain-Bereifung und eine 30-mm-Fahrwerkshöherlegung sorgen für eine Watt-Tiefe von 800 mm. Zur Selbstbergung ist in der Stoßstange eine „Warn“-Seilwinde mit 3,5 t Nennzugkraft verbaut. Der Laderaum mit Hardtop besitzt ein Schranksystem mit Auszügen. Zur Grundbeladung gehören u.a. Digitalfunk mit HBC2, zwei HRT, mobiles GPS-Gerät, Kartenmaterial und Fernglas. Beidseitig sind Manövrierscheinwerfer integriert. Ein fernsteuerbarer Suchscheinwerfer komplettiert die Ausstattung."
(Text: S+K Verlag)

 

30. August 2017 10:14 Uhr. Alter: 83 Tage