Sie sind hier: Aktuelles » 25. Landesmeisterschaft im Rettungsschwimmen - die Ergebnisse

25. Landesmeisterschaft im Rettungsschwimmen - die Ergebnisse

Beste DRK-Rettungsschwimmer kommen aus Dresden, Freital und Chemnitz - der 25. Landesleistungsvergleich der DRK Wasserwacht Sachsen.

Siegerteam "Gemischte Mannschaften" aus Chemnitz

Shuttleservice verband die Wettkampfstätten

Station im Erste-Hilfe-Parcours

PRESSEMITTEILUNG

Dresden, 10.04.2016

Am 09. April stellten in Dresden die ehrenamtlichen DRK-Rettungsschwimmer Sachsens in der jährlich stattfindenden Landesmeisterschaft ihr Leistungsvermögen unter Beweis. An den Start gingen Damen-, Herren- und gemischte Mannschaften aus fünfzehn sächsischen DRK-Kreisverbänden.

Ausgetragen wurden die sportlichen Herausforderungen in der Schwimmhalle Prohlis. Zu den Wasserrettungsdisziplinen, die in Staffeln auf Zeit absolviert wurden, gehörten u.a. das Flossenschwimmen, Streckentauchen, Kleiderschwimmen und natürlich das Rettungsschwimmen, also das Transportieren Verunfallter im Wasser. In einer kombinierten Übung mussten die Mannschaften u.a. gemeinsam mit Flossen, tauchend oder bekleidet Rettungsübungen auf Zeit durchführen.

Der zweite Bestandteil der Meisterschaften, der Erste Hilfe Parcours, wurde auf dem Gelände des Alberthafens ausgetragen. Die Aufgabenstellungen umfassen äußerst praxisnahe Aufgaben. So galt es in einem Szenario drei bis zur Besinnungslosigkeit unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehende Personen zu versorgen, die mit Ihrem Schlauchboot am Uferbereich der Elbe unsanft und unfreiwillig angelandet waren.

Am Ende flossen sowohl der Schwimmwettkampf als auch die Leistungen in der Ersten Hilfe in die Bewertung ein.
Die Platzierungen:

Damen:

  1. Dresden
  2. Weisswasser
  3. Chemnitz

Herren:

  1. Freital
  2. Dresden
  3. Chemnitz

Gemischt:

  1. Chemnitz
  2. Dresden
  3. Leipzig

Neben dem sächsischen Wettkampf fand parallel die thüringische Landesmeisterschaft statt. Rund 130 Wettkämpfer aus Sachsen und Thüringen wetteiferten an diesem Tag. Ebenso viele ehrenamtliche Helfer, Mimen und Schiedsrichter machten den Leistungsvergleich zu einem echten Leistungsevent der Wasserrettung. Um die beiden Wettkampfstätten Alberthafen und Schwimmhalle Prohlis zu verbinden, war extra eine Straßenbahn der Dresdner Verkehrsbetriebe im Einsatz.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Torsten Wieland, Pressreferent des DRK Landesverband Sachsen e.V., unter 0351/ 4678 103 oder t.wieland@drksachsen.de

Hinweis: Die Bilder im Anhang sind für die Berichterstattung unter Quellenangabe „DRK LV Sachsen e.V“ freigegeben. Eine weitere bzw. abweichende Verwendung ist nur auf Anfrage möglich.

10. April 2016 11:53 Uhr. Alter: 1 Jahre