Sie sind hier: Ausbildung / Wasserrettungsdienst

Kontakt

DRK-Landesverband Sachsen e.V.
Bremer Str. 10d
01067 Dresden
Tel: 0351 - 4678 117
Fax: 0351 - 4678 112

j.weiss
@drksachsen.de

 

Wasserrettungsdienst

Wasserrettungsdienst ist der organisierte Einsatz speziell ausgebildeter Helfer

• zum Schutz Erholungssuchender und Sporttreibender an Badestellen und offenen Gewässern,
• zur fachkundigen Ersten Hilfe-Leistung,
• zur Rettung von im Wasser oder auf Booten verunfallten Personen sowie
• zur unumgänglichen Bergung und Sicherung materieller Güter.

Aufgaben

• Wach- und Rettungsdienst in Bädern und an Gewässern,
• Vorbeugung und Sicherung gegen Unfälle,
• Absicherung wassersportlicher Veranstaltungen,
• Durchführung von Aufgaben in behördlichem Auftrag,
• Mitwirkung im Katastrophenschutz,
• Suche und Bergung von Ertrunkenen,
• Bergung von Gütern, von denen eine Gefahr für Menschen oder die Umwelt ausgehen kann

Wachdienst

Der Wachdienst ist die Hauptform des Wasserrettungsdienstes.
Er wird in Bädern, an offenen Gewässern und an der Küste von Wachgruppen oder Wachtrupps durchgeführt. Eine besondere Form ist die Absicherung wassersportlicher Veranstaltungen.
Der Wachdienst erfolgt auf stationären oder mobilen Wasserrettungsstationen, die mit ausreichendem und dafür ausgebildetem Personal entsprechend den örtlichen Gegebenheiten zu besetzen sind. Wasserrettungsstationen der WW verfügen über eine zweckdienliche materielle Ausstattung und sind grundsätzlich bei Bade-, Wassersport- oder Eissportbetrieb zu besetzen.

Personal Wachdienst

Voraussetzung für die Teilnahme am Wachdienst ist mindestens das DRSA in Silber und eine Sanitätsausbildung.
Angehörige im Wachdienst der Wasserwacht haben alle zwei Jahre das DRSA-Silber (oder Gold) zu wiederholen und jährlich an einem Erste-Hilfe-Training teilzunehmen, das auf die Bedürfnisse der Wasserwacht ausgerichtet sein kann.